Job und Karriere

Gerade in der heutigen Zeit, ist die Jobsuche eines der schwierigsten Unterfangen überhaupt. Bei über 5 Millionen Arbeitslosen in Deutschland derzeit ist einfach in manchen Branchen und Berufen ein zu großes Angebot an arbeitswilligen Jobsuchenden gepaart mit einer zu geringen Zahl offener Stellen. Klar, im Bereich der Fach und Führungskräfte ist es ein wenig anders, so sind gerade im IT-Bereich und bei den Ingenieuren gute Arbeitskräfte mehr als gefragt. Alle großen Online-Jobbörsen werfen sich auch gerade genau auf diese Zielgruppe. Das ist natürlich auch klar, denn gerade diese Zielgruppe ist bereit auch Geld für das Recruiting auszugeben, wo hingegen der Bäcker um die Ecke lieber für ein paar Euro ne Textanzeige im lokalen Anzeigenblättchen schaltet.

Wenn Sie aber ein Stellenangebot gefunden haben, dass Ihnen zusagt, dann geben Sie sich auch besonders Mühe bei der Bewerbung. Denn gerade heutzutage sind Sie bestimmt zumeist nicht der einzige Bewerber, und haben daher große Konkurrenz. Vor allem im ersten Schritt Ihrer Bewerbung haben Sie nicht umbedingt die Chance eine persönliche Note zu hinterlassen, wie es beispielsweise im Vorstellungsgespräch der Fall ist. Und daher ist es wichtig, dass Ihre Bewerbung, sowie Ihr Lebenslauf professionell gestaltet sind.

Oder doch lieber ein Nebenjob?

Sie haben schon eine Arbeit, und suchen eigentlich keine neue Arbeitsstelle? Sie wollen aber dennoch Ihr Gehalt ein wenig aufbessern. Dann ist vielleicht doch ein Nebenjob eher was für Sie. Gerade in Heimarbeit ist so ein Nebenjob eine tolle Sache - kann man doch einfach von zu Hause aus ein paar Euro nebenbei verdienen. Gerade für Mütter ideal, so kann man nebenbei aufs Kind aufpassen und den Haushalt führen, aber dennoch etwas zum Lebensunterhalt dazuverdienen. Ein Nebenjob in Heimarbeit ist aber schwer zu bekommen. Oder gar auf Teilzeit - kein leichtes Unterfangen! Vor allem, wenn Sie eine seriöse Arbeit machen wollen, und nicht dieser Aloe Vera Mist, wie er einem überall und von scheinbar jedem angeboten wird. Dabei ist gerade das das lustigste. Überall erzählen einem die Leute, dass solche Nebenjobs bis zu 3.000 euro monatlich bringen sollen, und sie selber sind auch mega erfolgreich. Dennoch tragen gerade die die miesesten Anzüge, und sehen auch nicht gerade sehr erfolgreich aus. Außerdem haben sie es nötig wirklich jeden auf diesen Nebenjob anzusprechen - das ist eher ein Armutszeugnis denn eine lukrative Idee! Klar kursieren diese Legenden, wo irgendjemand wieder irgendjemanden kennt, der ganz sicher über 15.000 Euro im Monat fürs Nichtstun bekommt, aber selber kennenlernen wird man solche Leute nicht. Außer vielleicht die bosse hinter diesen Systemen. Einfach nur Bauernfängerei! Passen Sie also gut auf, wenn Sie so etwas angeboten bekommen!

Die besten Tipps für Bewerbung, und Nebenjobs