Die Wahl 2002

Die Wahl 2002 war ein totales Desaster. Jedenfalls für mich, als CDU / FDP Wähler. Vielleicht waren wir uns dem Sieg schon zu sicher, so dass einige CDU-Wähler an diesem Sonntag nicht zur Wahl gegangen sind. Was für ein tragischer Fehler. Denn die SPD konnte augescheinlich alle Wähler an die Urne bekommen, und damit die Wahl ganz knapp für sich entscheiden. Ich erinnere mich noch ganz genau, wie ich bereits den Sieg gefeiert habe, als Edmund Stoiber vor lautem Beifall vor die Menge trat schien die Wahl gelaufen, und SPD endlich von der Macht befreit, aber es war doch alles nur ein schöner Traum, und der Proletenkanzler konnte vier weitere Jahre sein Unwesen treiben. Wirklich ein Armutszeugnis für Deutschland, dass eine derart schlechte Partei nochmals vier Jahre an der Macht bleiben durfte, obwohl klare Versprechen nicht eingehalten wurden, und das Land immer weiter ins Verderben gesteuert wurde. Der wirtschaftliche Aufschwung muss also weitere 4 Jahre warten...

Die Wahl im Detail

Während bei der Bundestagswahl im Jahre 1998 die deutschen Frauen und Männer fast gleich stimmten, zeigten sich im Jahre 2002 gravierende Unterschiede. Die Sozialdemokraten legten bei den Frauen fast 4% vor der CDU; die CDU hingegen konnte die SPD bei den Männern um einen fast identisch Stimmenteil schlagen. Die Gewinne der Sozaildemokraten stammen fast ausschließlich von Frauen, die Gewinne der Christdemokraten fast ausschließlich von Männern. Die CDU ist im Gegensatz zu den 50er und 60er Jahren eine von männlichen Wahlabgebern bevorzugte Partei (54 Prozent der Wähler sind männlich und ganze 46 Prozent weiblich), was auch immer - die Sozis hatten einen leichten mehr an Frauen (48 % männlich, 52 % weiblich), die Grünen haben wurden noch stärker von Frauen gewählt. Mit 45 Prozent aller männlichen und 55 Prozent aller weiblichen Stimmen. Hätten nur Männer abgestimmt hätte schwarz / gelb mit knapp 4 Prozent Vorsprung gewonnen. Wenn nur Frauen abgestimmt hätten, hätte rot / grün einen knappen Vorsprung gehabt.

Noch mehr Informationen zur Bundestagswahl 2002?